Aktuelles aus dem Freibadverein

Nach umfassenden Renovierungsarbeiten erstrahlt das Bad im Rötenbächle in neuem Glanz – und kann dies endlich mit seinen Badegästen teilen. Ermöglicht durch die kreativen Konzepte des neuen Betreiber-Teams, den außerordentlichen Einsatz des städtischen Bauhofs und engagierte Mitglieder des Fördervereins, die ebenfalls hunderte schweißtreibende Stunden in „ihr“ Freibad investiert haben.

Hier finden Sie die aktuellen Infos zu Wiedereröffnung ...

Angenehme Wassertemperaturen erwarten die Schwimmer im großen Becken – dank reparierter Heizung. Das Kinderbecken wird endlich auch wieder zur „Planschzone“. Kleine Besucher können sich dort auf eine Rutsche und ein Spritztier freuen! Der komplett neu gestaltete Kiosk verfügt nun über eine kontaktarme Essensausgabe und verspricht kürzere und vor allem angenehmere Wartezeiten. Per Piepser wird man informiert, sobald das Essen fertig zur Abholung ist, kann die Zeit also entspannt irgendwo im Bad verbringen. Erweiterte Sitzmöglichkeiten laden dazu ein, Speisen und Getränke auf der neuen Terrasse oberhalb des Beckens zu genießen. Natürlich alles Corona-konform.

Die Eintrittsvoraussetzungen unter Pandemiebedingungen sind aktuell – also für Inzidenzen zwischen 35 und 50:

Es dürfen nur getestete, geimpfte oder genese Personen das Freibad betreten – und zwar max. 580 gleichzeitig. Die entsprechenden Unterlagen sind bei jedem Besuch vorzulegen. Eine Maskenpflicht an Eingang und Kiosk, sowie im Sanitär- und Umkleidebereich des Freibads besteht weiterhin. Diese Regelungen gelten für alle Kinder ab 6 Jahren. Tests werden z.B. täglich von 9-21 Uhr im Schnelltestzentrum am Haus des Gastes in Alpirsbach angeboten. Für Kinder gelten natürlich auch die Testbescheinigungen der Schulen.

Sinkt die 7-Tage-Inzidenz für 5 Tage in Folge unter 35, entfallen die sogenannten 3G-Pflichten (Gestestet, Geimpft, Genesen) für den Einlass.

Wie letztes Jahr besteht keine Reservierungspflicht, das heißt, man kann einfach ohne Voranmeldung vorbeikommen, das Bad ist auch über den Mittag geöffnet. Die Steuerung der Besucherzahlen erfolgt über eine Lichtschranke am Eingang. Sind die maximalen 580 Besucher erreicht, wird der Einlass vorübergehend geschlossen – bis wieder Plätze frei werden. Dem spontanen Freibadbesuch steht also nichts im Wege! Der Zutritt zum Gastro-Bereich ist kostenlos. Wer also einfach nur essen, trinken, oder das Treiben im Becken von der Terrasse aus genießen möchte, kann dies ohne Eintritt jederzeit gerne tun.

Freibad 2.0? Auch das geht ab sofort! Die brandneue Freibad Web-App bietet nicht nur aktuelle Infos und Zehner- und Jahreskarten in digitaler Form, sondern wird im Laufe der Saison um weitere Aktionen, Gutscheine, etc. ergänzt werden.

Neugierig? Dann App laden unter: http://www.city-stamp.de/freibad-alpirsbach oder einfach den QR-Code mit dem Smartphone scannen:

 

Nach einmaliger Registrierung speichert man den Link zur App am besten direkt auf dem Home-Bildschirm seines Geräts und hat so Zugang und Vorteile immer parat.

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr                               11:00 -19:00

Sa, So, Feiertag                 10:00 - 19:00

 

Eintrittspreise:

Erwachsene:                     3,50

Kinder (ab 6 J.):                2,50

Kinder (1-5 J.):                 1,00

10er Karte Erwachsene:               35,-    (der 11. Eintritt ist frei)

10er Karte Kinder (ab 6 J.):          25,-    (der 11. Eintritt ist frei)

10er Karte Kinder (bis 5 J.):         10,-    (der 11. Eintritt ist frei)

Jahreskarte Erwachsene:             70,-

Jahreskarte Kinder (ab 6 J.):        45,-

Jahreskarte Kinder (1-5 J.):          15,-

Jahreskarte Familie:                     150,-
(inkl. 2 Kindern)

 

Die Zutrittsberechtigung bei Einzel- und Zehnerkarten verfällt mit Verlassen des Bades. Möchte man das Bad zwischendurch verlassen, muss später eine neue Karte (ein-) gelöst werden.

Spendenkonto

Kreissparkasse Freudenstadt
IBAN: DE84 6425 1060 0013 2447 74
BIC: SOLADES1FDS
  Volksbank Kinzigtal
IBAN: DE16 6649 2700 0040 5323 07
BIC: GENODE61KZT
Go to top